Anzeigensonderveröffentlichung

Kulturbogen

Lachen geht immer

Anton G. Leitner gibt neuen Gedichtband der jungen Ammersee-Autorin Anna Münkel heraus

Foto: Pixabay

Ich war voller Kummer, tief traurig. Da ging ich zum Arzt. Der verschrieb mir was. Und zwar: Etwas Lachen und dann wirst du wieder fröhlich sein“. So beginnt die junge Lyrikerin Anna Münkel in einem ihrer neuen Gedichte. „Lachen geht immer“, so heißt passenderweise auch ihr neuer Lyrikband, der vom mehrfach preisgekrönten Lyriker und Münchner Turmschreiber Anton G. Leitner jetzt herausgegeben wurde. Das im Allgäuer Bauer-Verlag erschienene, 96 Seiten starke Buch umfasst 60 Gedichte der mittlerweile 18-Jährigen. „Mit unbändiger Sprachlust bedichtet Anna Münkel das Auf und Ab von Glück und Pech im täglichen Leben“, schreibt Anton G. Leitner im Vorwort. „Der thematische Bogen spannt sich von Verlorenheit in der Welt und Kritik an der Gesellschaft bis hin zur Daseinsfreude und erster Verliebtheit. Mit ihrer Verskunst der Einfachheit lässt uns Anna teilhaben am Erwachsenwerden. Besonders gut fängt sie die Beats des Lebens ein, wenn sie ins Liedhafte geht. Dann groovt ihre Poesie.“   

Ihre ersten Gedichte schrieb die im Norden des Ammersees lebende Anna Münkel mit neun Jahren. Mit zwölf veröffentlichte die ehemalige Schülerin der Montessori Schule Inning a. A. ihren ersten Gedichtband und stellte ihn auf der Leipziger Buchmesse vor. Auch im Rundfunk waren ihre Gedichte schon zu hören. Öffentliche Auftritte hatte sie in der Münchner Schauburg, zu den ersten Kreiskulturtagen im Landkreis Landsberg, beim Fünf Seen Filmfestival, beim legendären Lyrikwettstreit um den Hochstadter Stier, bei den Premieren zur Lyrikzeitschrift „Das Gedicht“ von Anton G. Leitner im Münchner Literaturhaus sowie im Lyrikkabinett München. 2018 war die Schülerin Kandidatin für den „Tassilo-Kulturpreis“ der Süddeutschen Zeitung. Mit dem Erlös aus ihren Gedichtbänden hat die 2001 in Berlin geborene Anna Münkel immer wieder soziale Projekte unterstützt, so unter anderem Flüchtlingskinder und zuletzt mit ihrem Lyrikband „Spiegeldei“ zwei Patenkinder im afrikanischen Kenia, denen sie die Schulausbildung mitfinanzierte. Auch mit dem Gedichtband „Lachen geht immer“ will sie jungen Menschen, „denen es nicht so gut geht wie mir“ helfen.

Der in Weßling lebende Anton G. Leitner editiert seit 1993 die buchstarke Zeitschrift „Das Gedicht“. Neben zwölf eigenen Gedichtbänden veröffentlichte er über 40 Anthologien, insbesondere im Reclam Verlag. Dort erscheint im Mai 2020 auch seine neue Sammlung „Die Bienen halten die Uhren auf. Naturgedichte“. Leitner wurde vielfach mit Preisen geehrt, unter anderem mit dem „Tassilo-Kulturpreis“ der Süddeutschen Zeitung.

Do you speak Semmelknödel?

Original Bayerisch – The Best of Bavarian Food” ist ein druckfrisches Geschenkbuch auf Deutsch und Englisch. Für sich selbst oder liebe Menschen, auf jeden Fall für Freunde bayerischer Spezialitäten mit den besten Rezepten aus dem weiß-blauen Genusshimmel. In Bayern trifft Moderne auf Tradition, es bietet sowohl lebendige Großstädte, als auch unberührte Natur zwischen idyllischen Seen, sanften Hügeln und hohem Gebirge. In der gelebten Kultur dieses liebenswerten Bundeslands im Süden Deutschlands spielt der Genuss eine wichtige Rolle. Original – also wirklich authentisch– sind die in diesem Buch aufgeführten Rezepte der bayerischen Küche: Die hausgemachte Weißwurst, die Briesmilzwurst, das Saure Lüngerl mit Semmelknödel, ebenso wie die Leberknödelsuppe oder das Pichelsteiner, das sich rühmen kann, das Lieblingsgericht Bismarcks gewesen zu sein. Selbst der in Deutschland so weit verbreitete Schweinebraten ist in Bayern eigenständig, denn so wie hier schmeckt er nirgendwo sonst. Auch der Renke, einer prominenten Köstlichkeit im Fünfseenland, ist in diesem besonderen Kochbuch Raum gegeben. Liebhaber süßer Speisen werden mit Apfelstrudel, Strauben & Co. verwöhnt.

Saisonal gerade hochaktuell ist auch das Rezept mit den Hollerkücherl, da der Hollunder allerorten gerade anfängt zu blühen. Das Buch ist ideal, um sich selbst zu inspirieren oder sich auf den nächsten Besuch in Wirtschaft oder Restaurant einzustimmen. Und wenn der nächste Englisch sprechende Besuch aus dem Ausland kommt, klappt es auch mit der Bestellung!

Original Bayerisch – The Best of Bavarian Food von Josef Thaller. Hädecke Verlag. Zweisprachig deutsch/englisch (80 Seiten mit 36 Farbfotos, 160 x 215 mm, Hardcover, ISBN 978-3-7750-0804-4). Cover: Hädecke Verlag

Liebe Kulturveranstalter,

der nächste kulturBOGEN erscheint am 30. Juni 2020 und umfasst den Zeitraum bis 28. Juli 2020. Kontakt: kulturBOGENstarnberg@sueddeutsche.de.

Herzliche Grüße, Ihr KulturBOGEN-Team