Anzeigen-Spezial

Slowenien – Paradies für Abenteurer und Genießer

5 Minuten Lesezeit

Das sympathische Land zwischen Mittelmeer und den Alpen ist wie geschaffen für Aktivurlauber und Naturliebhaber. Slowenien gehört zu den nachhaltigsten Zielen Europas. Und in kaum vier Stunden ist man dort.  

Urlaubsplanung 2020 – das fühlt sich anders an als sonst. Wo fahren wir hin? Kann man dort relaxen, Sport machen, Kultur erleben? Okay, das haben wir uns immer schon gefragt. Aber plötzlich spielen ganz neue Überlegungen eine Rolle: Ist es dort sicher? Kommt man schnell hin und wieder zurück? Wie ist die gesundheitliche Lage? Kann man dort einen nachhaltigen Urlaub verbringen? Ferien, die uns bewusst machen, wie wertvoll Natur und unberührte Landschaften sind?

Dieses Ziel gibt es. Es heißt Slowenien.

Ein ebenso idyllisches wie sympathisches Land zwischen Alpen und Adria. Eine Region, die so vielseitig ist, dass wirklich jeder auf seine Kosten kommt. Von München aus ist man in viereinhalb Autostunden dort, von Salzburg aus braucht man gerade drei Stunden bis zur Hauptstadt Ljubljana.

Endlich wieder das Meer sehen, durch malerische Küstenorte streifen – wie Piran mit seiner venezianischen Architektur. In einem Café sitzen und das Flair der Adria genießen. Den nächsten Tag planen. Action oder Ruhe? Wie Sie wollen.

Mit dem Fahrrad Natur und Menschen kennenlernen. Vom Genussfahren durch grüne Landschaften bis zum Mountainbiken durch alpine Trails – für jeden Geschmack und jedes Leistungsniveau ist etwas dabei. Allein das Soca-Tal hält über 2200 Kilometer Radwege bereit.

Städte und ihre Tradition erleben – wie Ljubljana mit seiner gemütlichen Altstadt, seinen Museen und seinem berühmten Zentralen Marktplatz, der auch ein Treffpunkt für die Einheimischen ist. Schnell mal zum Stadtbummel hin? Das geht auch spontan übers Wochenende.

Gesund und sicher – das Slowenien-Motto

Als EU-Mitglied und Mitglied des Schengenraums sind offene Grenzen für Slowenien eigentlich selbstverständlich. In diesem Sommer ist man natürlich vorsichtiger. Aber auch jetzt ist die Einreise aus Deutschland und Österreich ohne Einschränkungen möglich. Gesundheitliche Bedenken muss dort niemand haben, denn Slowenien hat die Epidemie von Anfang an sehr konsequent und erfolgreich bekämpft. Die Gesundheit der Urlauber wird durch die GREEN & SAFE-Standards sichergestellt. Slowenien ist damit ein Vorbild für ganz Europa.

Wasser, Berge, Flüsse – und Action!

Slowenien ist ein Land für Aktivsportler und Abenteurer. Aus 10 000 Kilometern markierten Wanderwegen kann sich jeder Outdoor-Fan die passende Wanderung heraussuchen. Ein Beispiel? Vom idyllischen kleinen Bergsteigerdorf Luce in den Julischen Alpen aus kann man Wander- oder Angeltouren unternehmen. Zum Übernachten laden 175 Berghütten ein oder jede Menge Campingplätze – viele von ihnen bieten luxuriöses „Glamping“, eine Mischung als Glamour und Camping. Zum Beispiel das Chocolate Village in Maribor. Das Öko-Glamping-Resort wartet mit schicken Hütten mit eigener Feuerstelle und Whirlpool auf.

Oder soll es lieber eine Fahrradtour sein? Unzählige Naturschönheiten warten darauf, auf zwei Rädern entdeckt zu werden. Zum Beispiel auf einer Tour entlang der Adriaküste, vorbei an den charmanten Dörfern Istriens, durch weitläufige Weinberge und Obstgärten. Auch die Hochebenen Zentralsloweniens kann man mit dem Rad erobern. Familienfreundliche Ausflüge sind ebenso möglich wie echte Adenalintouren mit dem Mountainbike. Zum Beispiel im MTB Trail Center Kocevje. Oder gleich bei der Mountainbike-Tour Trans Slovenia 01, die drei Länder verbindet – Slowenien, Italien und Österreich. Der Weg führt von den Julischen Alpen durch das malerische Soca-Tal bis zur Küste.

Unberührte Wälder, vielfältige Tierwelt

Egal, wo man sich in Slowenien aufhält, überall fällt der Blick ins Grüne. Ob Wälder, Adria, Alpengipfel, Karst oder Pannonisches Tiefland: Die Natur ist unversehrt und faszinierend. Slowenien setzte auf Nachhaltigkeit, als es woanders diesen Begriff noch gar nicht gab. Das ist der Grund, warum man in diesem Land immer noch unberührte Wälder, natürliche Wasserfälle und eine vielfältige Tierwelt erleben kann.

Auch im Tourismus geht Slowenien verantwortungsbewusst mit seiner unversehrten Natur um. Diese Bemühungen wurden mit dem Titel „Best of Europe 2020“ unter den 100 nachhaltigsten Reisezielen ausgezeichnet. Um Besuchern eine „grüne“ Orientierung zu verschaffen, setzt man auf das Gütesiegel. „Slovenia Green“. Hotels, Campingplätze oder Naturparks, die dieses Siegel tragen, erfüllen international anerkannte Qualitäts- und Nachhaltigkeitsstandards.

Tradition und Sterneküche

Was wäre ein Urlaub, ohne die einheimische Küche zu genießen? So vielfältig wie das ganze Land sind auch die Gerichte, die man in einfachen Lokalen oder in edlen Restaurants probieren kann. Fisch, Calamari und das berühmte Piraner Salz gibt es im mediterranen Slowenien an der Küste. Frisches Gemüse, Wildkräuter und Fleisch von frei weidenden Rindern in den Bergen und den Wäldern. Und überall natürlich die bekannten Süßspeisen, von der Bleder Cremeschnitte bis zur Potica, einer Nussrolle, nach der das ganze Land verrückt ist.

Neben vielen traditionellen Gerichten gedeiht in Slowenien aber auch die Sterneküche auf höchstem Niveau. Vor wenigen Wochen hat der Guide Michelin die ersten sechs slowenischen Restaurants ausgezeichnet. Darunter das Hisa Franko, ein Lokal in Posocje, malerisch gelegen am Fluss Soca, in dem die Küchenchefin Ana Ros weltweit für Furore unter Feinschmeckern sorgt. Ihre fanstasievollen Kreationen begeisterten auch die Michelin-Tester. Das Ergebnis: zwei Sterne.

Entspannter Luxus im Heilbad

Vom guten Essen ist es nicht weit zum entspannten Luxus der slowenischen Wellness-Destinationen. Von Naturheilbädern, Schönheitsbehandlungen bis hin zum Selfness-Trend, in dessen Mittelpunkt die Idee steht, Körper und Geist wieder ins Gleichgewicht zu bringen: In Slowenien kann man es sich rundum gut gehen lassen. Bei den Behandlungen verwenden Masseure und Therapeuten gerne lokale Produkte wie Honig, Weintrauben, Schokolade, Heilkräuter und Wiesenblüten.

Urlaub in Slowenien – das ist ein Erlebnis mit allen Facetten. Aktiv sein, freundliche Menschen treffen, Wellness genießen, gesunde und lokale Küche kennenlernen, und das alles in grüner, faszinierender Natur. Es gibt dafür viele attraktive Sonderangebote. „I feel Slovenia“, heißt das Motto. Fühlen Sie es auch?