Anzeige

LEARNOUT

Schulzeit in den USA und Kanada

Schulzeit in den USA und Kanada

Foto: Mercersburg Academy

Wäre es nicht ein Traum, einen Teil der Schulzeit im Ausland zu verbringen? Ist nicht gerade jetzt die Zeit für ein Auslandsjahr? Braucht es nicht gerade jetzt für die Bildung unserer Kinder neue Impulse? Wir kennen die besten Schulen in den USA und Kanada.

ABENTEUER AUSLANDSJAHR

Das Campusleben an einem amerikanischen oder kanadischen Internat ist Gegenstand vieler Jugendträume. Die Idee, ein Schuljahr mit Nordamerikanern und anderen internationalen Schülern aus aller Welt gemeinsam zu erleben, bekommt in der heutigen globalisierten Welt eine immer größere Bedeutung.

Foto: Hawaii Preparatory Academy

 Foto: Hawaii Preparatory Academy

LEARNOUT ist ein kleines, sehr persönlich arbeitendes Beratungsunternehmen. Wir haben uns auf Schulaufenthalte an Internaten und Privatschulen in den USA und Kanada spezialisiert. Die nordamerikanische Schulwelt der Internate und Privatschulen ist in der Welt einzigartig und bietet ein sehr hohes Bildungsniveau. Dazu gehören auch verschiedene, sorgfältig ausgewählte, kanadische Schuldistrikte mit ihren öffentlichen Schulen, die LEARNOUT als Alternative zu den Internaten, für ein Auslandsjahr mit Gastfamilie in seinem Programm hat.

Mit persönlicher Erfahrung, großem Engagement und sehr gutem Einfühlungsvermögen beraten und begleiten wir Schüler und Eltern bei der Auswahl der am besten geeigneten Schule .



Wir haben schon viel möglich gemacht, was erst unmöglich erschien.

HOHES BILDUNGSNIVEAU, KLEINE KLASSEN UND GROSSES SPORT- UND KREATIVPROGRAMM

Unsere Partnerschulen, die sogenannten Prepschools, bereiten auf den Besuch der besten Universitäten weltweit vor. Die Schulen zeichnen sich neben einem hohen Bildungsniveau durch kleine Klassen, intensive Betreuung, eine flexible Fächerwahl und ein umfangreiches Sport- und Kreativprogramm aus.

Foto: Hawaii Preparatory Academy

Foto: Brewster Academy

Foto: Trinity College School

SCHULZEIT IN NORDAMERIKA TROTZ DER CORONA-PANDEMIE

Trotz der Corona-Pandemie ist ein Schulaufenthalt an einer nordamerikanischen Schule möglich.

Die Zeit mit Covid-19 hat jeden von uns vor extreme Herausforderungen gestellt. Nirgendwo auf der Welt konnte ein gewöhnliches, lockeres und unkompliziertes Schulleben stattfinden. Unsere Partnerschulen in den USA und Kanada haben besonders hart an Konzepten gearbeitet, die eine „neue Normalität“ ermöglichen. Neben Präsenzunterricht finden dort bereits jetzt sämtliche Freizeitaktivitäten statt und durch den enormen Impffortschritt in den USA, ist davon auszugehen, dass im neuen Schuljahr fast zur „alten Normalität“ zurückgekehrt werden kann.

Foto: Appleby College

Foto: Brewster Academy

Foto: Lakefield College

BESTE DIGITALISIERUNG AN NORDAMERIKAS SCHULEN

Die Verantwortlichen unserer Schulen haben viele Möglichkeiten geschaffen, die es erlauben, trotz dieser Ausnahmesituation, den Schülern ein qualitativ hervorragendes Bildungsangebot zur Verfügung zu stellen. Dies auch aufgrund der Tatsache, dass die Digitalisierung im Bildungswesen in Nordamerika schon vor der Pandemie wesentlich fortschrittlicher war, als an deutschen Schulen. So gab es hier bereits eine wesentlich bessere Ausgangssituation.

DAS INTERNAT ALS „BUBBLE“

Unsere Internate haben den Vorteil, eine Art „Bubble“ bilden zu können, wo der Eintrag von Covid-19 wesentlich besser kontrolliert werden kann, als an einer Tagesschule, wo jeder Einzelne am Nachmittag nach Hause geht und eine erheblich höhere Anzahl von verschiedenen Kontakten hat. Die Schüler in den Internaten sind innerhalb der einzelnen Wohnhäuser wie eine Familie, können sich dort frei bewegen und brauchen hier im „Dorm“ keine Maske zu tragen. Außerdem wird an den Schulen extrem viel getestet und bald werden die meisten geimpft sein.

Foto: Mercersburg Academy

USA: IMPFANGEBOT FÜR JEDEN AB 16

Der rasante Impffortschritt in den USA ist beispiellos. Schon jetzt sind hier mehr als die Hälfte der Menschen geimpft, da die Impfungen unbürokratischer stattfinden und an extrem vielen verschiedenen Orten geimpft wird, so z.B. auch an Schulen. Unsere Partnerschulen bieten bereits jetzt den Schülern eine Impfung vor Schuljahresende an.

Foto: Lakefield College

Foto: Brewster Academy

Foto: Mercersburg Academy

Martina Schulz von Siemens

Von-der-Tann-Straße 7

80539 München

Telefon: 089-30708884

Jutta Lieberoth-Leden

Große Straße 53

49074 Osnabrück

Telefon: 0541-58052000

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.