Anzeige

Kustermann

Das Münchner Traditionshaus Kustermann feiert 222-jähriges Jubiläum

Das Münchner Traditionshaus Kustermann feiert 222-jähriges Jubiläum

Seit über 120 Jahren hat Kustermann seine Heimat am Viktualienmarkt und ist eine feste Größe in der Münchner Innenstadt. – Foto: Stadtarchiv München

Am Viktualienmarkt gelegen, mitten im Herzen der Stadt, ist das Traditionshaus Kustermann eine wahre Institution. Allein beim Vorbeilaufen ist man fasziniert von der imposanten Fassade des Hauses. „EISENHANDLUNG“ und „F.S.KUSTERMANN“ steht in großen Lettern auf den erhabenen Gemäuern des eng mit der Geschichte der Stadt verwurzelten Unternehmens.

Alles begann 1798, vor ziemlich genau 222 Jahren, mit Franz Seraph Kustermann und dem eisernen Geschäft mit Sensen, Strohmessern, Schaufeln und Nägeln. Diesen ersten Produkten und dem Handel mit Eisenwaren folgten knapp 60 Jahre später eine Eisengießerei und eine Stahlbauabteilung, die sogar beim Bau einiger Brücken in München und dem Hauptbahnhof nach 1945 mitwirkte. Auch ein Großteil der Münchner Gullydeckel ist Kustermann zu verdanken. Folglich wurde das Unternehmen im Jahre 1972 wieder zu einem reinen Handelsbetrieb für Eisenwaren und Einrichtungskultur, wobei sich das Sortiment im Zuge dessen erweiterte. Mit Glas, Porzellan, Keramik, Hausrat und Sanitär schlug das Unternehmen ein neues Kapitel auf und legte einen weiteren Grundstein für den fortbestehenden Erfolg des Hauses. Mit viel Gespür für den Zeitgeist und Trends verlagerte Franz Kustermann Ende des 20. Jahrhunderts den Schwerpunt des Fachgeschäftes von den Eisenwaren dann auf die Tischkultur.

Dr. Susanne Linn-Kustermann und Caspar-Friedrich Brauckmann, Geschäftsführer F.S. Kustermann GmbH, in den erst kürzlich neu eröffneten Event-Räumlichkeiten des Hauses. – Foto: Jan Schmiedel

„Schauen wir erst mal zum Kustermann“ ist nicht nur für alteingesessene Münchner ein geflügeltes Wort, wenn es um hochwertige Geschenke oder besondere Utensilien für den eigenen Haushalt geht. – Foto: Stadtarchiv München

Schon 1873 kaufte Max Kustermann die Passagenhäuser Rindermarkt 3 und Viktualienmarkt 8. Mit dem Erwerb des Hauses Nr. 4 am Rindermarkt wuchs das Geschäft zum heutigen Umfang. – Foto: Stadtarchiv München

Schon von Anfang an hatte Kustermann namhafte Marken im Sortiment, die nicht nur höchste Qualität widerspiegeln sollten, sondern auch maßgeblich zum Renommee des Hauses beitrugen. Im Jahr 2000 wurde der Fokus auf hochwertige Küchen- und Tischkultur nochmals verstärkt und manifestiert sich heute in einem breiten Angebot an schönen und nützlichen Dingen fürs Zuhause. Ob Hobbyköche, Handwerker oder designverliebte Ästheten – hier wird jeder fündig. Kustermann bietet mit seiner historischen Bausubstanz ein exklusives Ambiente und macht den Einkauf zum Erlebnis. Ein hauseigenes Team für Innovationen spürt nationale und internationale Trends aller Sortimente auf. Das Haus ist ein wahres Paradies für Liebhaber von Porzellan, Kochgeschirr, Besteck, Glas, Keramik, Elektro und Werkzeuge.


„In diesem Jahr dürfen wir auf 222 Jahre Unternehmensgeschichte zurückblicken. Dies erfüllt uns mit Stolz und verpflichtet uns zugleich, auch zukünftig ein besonderer Ort für Gastlichkeit und Inspiration in der Münchner Innenstadt zu sein“, so Dr. Susanne Linn-Kustermann und Caspar-Friedrich Brauckmann, Geschäftsführer der F.S. Kustermann GmbH. Beide wissen um die Verantwortung, ein Unternehmen in der siebten Generation zu führen und nehmen es sich täglich zum Ziel, ihren Gästen ein einzigartiges Einkaufserlebnis zu bieten.

Das Traditionshaus Kustermann am Viktualienmarkt ist das größte Fachgeschäft seiner Art im deutschsprachigen Raum. – Foto: Stadtarchiv München

Mit über 80.000 angebotenen Artikeln auf annähernd 5.000 qm Verkaufsfläche mit 180 Mitarbeitern und nahezu 1,5 Millionen Besuchern im Jahr besticht das Traditionshaus Kustermann als größtes Fachgeschäft seiner Art im deutschsprachigen Raum. „Die Tatsache, dass wir ein altes Gebäude und eine lange Geschichte haben und immer noch da sind, zeigt ja, dass wir irgendetwas richtig gemacht haben – zu jeder Zeit. Wir sind hier und wir wollen auch in der nächsten Generation noch hier sein“, erzählt Caspar-Friedrich Brauckmann, Geschäftsführer F.S. Kustermann GmbH.

 

Anlässlich des großen Jubiläums starten ab Freitag, den 28. August, bis zum 26. September die Feierlichkeiten zum 222-jährigen Geburtstag mit besonderen Angeboten im Geschäft am Viktualienmarkt sowie im neuen Onlineshop. Freuen Sie sich zudem auf festliche Dekorationen im Haus und ein spannendes Gewinnspiel!

F.S. Kustermann GmbH

Viktualienmarkt 8 / Rindermarkt 3–4

80331 München
Telefon 089 - 237 25 0
Zum Onlineshop

Von Olivia Rybak

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.