Anzeigensonderveröffentlichung

Moderne Wohnideen Bauen Wohnen Einrichten

Neue Looks fürs Bad
Das Fliesendesign 2020

Im Bad ist heute statt dem Einheitslook vergangener Tage individueller Wohnstil gefragt

Zeitlos-klassisches Fliesendekor.              Foto:
Klingenberg Medley

Ob skandinavisch-entspannte Lässigkeit, reduziertes Loftflair, Vintage-Charme, gemütlich-moderner Naturlook oder Bäder im Country-Stil: Das aktuelle Fliesendesign bietet eine große Vielfalt für die außergewöhnliche Wand- und Bodengestaltung in verschiedensten Stilrichtungen. 

Fliesen in natürlichen Farben schaffen ebenso wie die vielfältigen Naturstein- oder Holzoptiken eine wohnliche, zeitlos schöne und zugleich repräsentative Atmosphäre im Bad. Holzfliesen sind heute dank dreidimensionaler, haptisch spürbarer Maserungen verblüffend authentisch. Im Bad bietet der keramische Dielen- oder Parkett-Look darüber hinaus die bewährten Vorzüge keramischer Oberflächen: Er ist feuchtigkeitsunempfindlich, formstabil und auf Dauer pflegeleicht. Als energieeffiziente Wärmeleiter ist Keramik außerdem eine ideale Wahl in Kombination mit Fußbodenheizungen Urban-reduzierter Wohnstil und cooles Loft-Flair sind ebenso angesagt. Mit Fliesen im Betonlook, puristischer Zementoptik oder imposanten XXL-Formaten mit minimalistischer Anmutung zieht dieser Look neuerdings auch ins Bad ein. Neben klassischen quadratischen Fliesen stehen verschiedenste Querformate in diversen Abmessungen zur Wahl, die besonders beliebt sind, weil sie sich in lebendigen Mustern verlegen lassen. Ob dezente Zementanmutung oder realistischer Sichtbetonlook – kombiniert mit farbigen Accessoires oder hochwertigem Holz-Mobiliar lassen sich auch im Loft-Bad wohnliche Akzente setzen.

    Natürlich skandinavisch

    Ein helles, freundliches Raumambiente, dem zusätzlich Leben eingehaucht wird durch farbige Akzente bei Möbeln und Accessoires in organischen, der Natur entliehenen Formen sind im zeitgemäßen Baddesign angesagt wie nie. 

      Zeitlose Eleganz und klassische Moderne kommen nie aus der Mode. Das Fliesendesign liefert dazu die stilistisch passenden, zurückhaltenden Farben wie Sand- und Beigetöne, aber auch das gesamte Spektrum von Hellgrau bis Anthrazit. Eine großzügige Raumanmutung erzielen die neuen XL oder XXL-Formate, bei der Wandgestaltung stehen zeitlose organische oder geometrische Dekore zur Wahl. Die Konzentration auf wenige, hochwertige Materialien erzielt eine ebenso harmonische wie repräsentative Gesamtanmutung des Badezimmers. Ideal eignen sich dafür beispielsweise die sogenannten „Wand-Boden-Konzepte“, die eine homogene Gestaltung der Wand- und Bodenflächen ermöglichen. Mit Volldekoren oder den sogenannten „Schnittdekoren“, die farblich und in ihrer Oberflächengestaltung abgestimmt sind auf die jeweiligen Wand- und Bodenfliesen, lassen sich Flächen optisch akzentuieren oder Funktionsbereiche betonen.

      Naturnahe Muster

      Country-Style und Vintage-Charme erobern nicht nur die Wohn- und Schlafzimmer, sondern erobern auch das Bad. Denn dort ist heutzutage nicht nur moderner Nutzungskomfort gefragt, sondern auch ein Ambiente, in dem wir uns wohlfühlen. Für eine lebendige, kreative Wandgestaltung bieten sich Fliesen an, die naturnahe Muster und Dekore zieren – oder Mosaik als universelles Gestaltungstalent. Mehr als bei jeder anderen Stilrichtung lautet die entspannende Formel für das Country- und Vintage-Bad: Erlaubt ist, was gefällt – außer langweiligen Farben, unifarbenen Fliesen und einer übertrieben clean-aufgeräumten Optik. 

      Ist der Tank sauber, freut
      sich die Heizung

      Ab und an lohnt es sich, den Heizöltank professionell reinigen zu lassen 

      Vor der Tankreinigung muss der Tank leer gepumpt werden. Am besten lässt man den Tank reinigen, wenn der Heizölvorrat möglichst weit aufgebraucht ist und kleine Heizöl-Restmengen entsorgt werden können. Foto: IWO

      Frisch geputzt ins Frühjahr starten: Während der Eine seine Schränke ausmistet, die Andere die Wohnung umdekoriert, schaut vielleicht auch so manch Hausbesitzer nach dem Jahreswechsel auf seine Heizung. Gerade in den kalten Monaten ist die Anlage von großer Bedeutung. Wer mit einer Ölheizung für seine Raumwärme sorgt, hat das Energielager meist ebenfalls im eigenen Haus stehen: Auch der Heizöltank benötigt von Zeit zu Zeit etwas Aufmerksamkeit. Was dabei zu beachten ist, erklärt das Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO). Ab und an lohnt es sich, den Heizöltank professionell reinigen zu lassen. „Heizöl ist ein Naturprodukt, was zwar nicht schlecht wird, aber trotzdem altert und im Tank seine Spuren hinterlässt“, weiß Torsten Hartisch vom IWO. Wer diese Ablagerungen gelegentlich entfernen lässt, erhöht die Lebensdauer des Behälters und die zuverlässige Wärmeversorgung der Heizung. Der Experte, der die Tankreinigung vornimmt, kann den Tank auch gleich begutachten und bei Bedarf instandsetzen. Ein guter Zeitpunkt für eine Tankreinigung ist dann, wenn nicht mehr viel Öl im Tank lagert“, sagt Hartisch.

      Grundsätzlich kann die Reinigung aber zu jedem Zeitpunkt vorgenommen werden. Dann wird das Heizöl abgepumpt und zwischengelagert und anschließend wieder in den Tank gefüllt. Übrigens muss die Heizung während der Arbeiten nicht ausgeschaltet werden, sie wird über ein Provisorium weiter mit Heizöl versorgt. Auch sollte die Tankreinigung immer von einem Tankschutz-Fachbetrieb vorgenommen werden, der nach AwSV (Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen) zertifiziert ist. Die Fachleute können die Behälter zu jeder Jahreszeit reinigen, die Arbeiten dauern nur wenige Stunden.

      Was genau passiert bei der Tankreinigung? Zunächst wird der Heizöltank leergepumpt und dann belüftet. Als nächstes entfernen die Tankreiniger die Ablagerungen am Boden und den Seitenwänden und entsorgen sie. Für diese Arbeiten an Stahl- oder Erdtanks steigen die Monteure in die Behälter. Bei Batterietankanlagen werden die einzelnen Behälter demontiert und ausgespült. Sind die Arbeiten erledigt, wird das zwischengelagerte Heizöl gefiltert, in den Tank zurückgefüllt und dieser wieder an die Heizung angeschlossen – damit ist die Tankreinigung abgeschlossen. Der Hausbesitzer bekommt dann noch einen Bericht ausgehändigt, der über den Zustand des Tanks informiert.

      Wissenswertes rund um das
      Thema Heizöllagerung, Videos zur Tankreinigung sowie eine Expertensuche für Fachbetriebe gibt es unter
      www.zukunftsheizen.de