Anzeigensonderveröffentlichung

Ortsporträt Kirchseeon

Der Walpurgismarkt ist zurück

Auf dem Marktplatz gibt es endlich wieder Kunsthandwerk vom Feinsten – kulinarische Köstlichkeiten warten auf die Besucher

Der Walpurgismarkt hat in Kirchseeon seine eigene Tradition. Gelegentlich zeigt sich die ein oder andere Hexe.  Foto: Peter Kuhn

Zwei lange Jahre Zwangspause liegen hinter dem Walpurgismarkt in Kirchseeon, doch am 9. und 10. April kehrt er endlich wieder zurück. Auf dem Marktplatz bieten etwa 35 Marktaussteller ihre zum Teil selbst produzierten Artikel und Waren an. Auch zahlreiche Geschäfte in der Marktgemeinde haben im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags geöffnet.

An den Marktständen gibt es viele Kunsthandwerkstände aus Bayern und Österreich mit Handarbeiten, Keramik, Deko-Artikeln, Gartenaccessoires, Olivenholzprodukten, Gefilztem, Seifen, Schmuck, Bekleidung, Lederwaren, Haushaltsartikeln und vielem mehr. Aber auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, und so werden Salami und Wein aus Italien, Käse und frischer Speck aus dem Allgäu, Österreich und Südtirol, Feinkost, Schokofrüchte, Mandeln, Kuchen, Gebäck, Langos, Fischsemmeln und frisch Gegrilltes angeboten.

Zur Freude der Kinder steht ein kleines Fahrgeschäft bereit und auch Zauberer David ist wieder dabei, der die entsprechenden Artikel zum Kauf anbietet.

Ausgesuchte, hochwertige Waren

Das Organisations-Duo, bestehend aus Peter Kajetan Schmid und Oliver Nowotny, verspricht einen abwechslungsreichen Markt und freut sich auf zahlreichen Besuch in Kirchseeons „guter Stube“. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt und ein Bummel über den Marktplatz wird sich lohnen, da nur ausgesuchte hochwertige Waren angeboten werden.

Der Markt öffnet am Samstag, ab 10 Uhr seine Pforten und schließt um 18 Uhr. Am Sonntag ist die Marktzeit ebenfalls von 10 Uhr bis 18 Uhr. Ab 12 Uhr erweitern die Geschäfte bis 17 Uhr das reichhaltige Angebot. Die Kirchseeoner Marktkapelle gibt am Nachmittag ein Standkonzert. Kostenlose Parkplätze sind in unmittelbarer Umgebung des Marktplatzes vorhanden, auch die S-Bahn ist direkt in der Nähe, wodurch auch Gäste mit weiterer Entfernung perfekten Zugang haben. Damit ist es auch in kurzer Zeit machbar, entspannt über den Kirchseeoner Walpurgismarkt zu bummeln. Viele Geschäfte in der Gemeinde nutzen den verkaufsoffenen Sonntag, um sich ihren Kunden zu präsentieren.

Streifzug durch Kirchseeon

Das Berufsbildungswerk der Stiftung St. Zeno Kirchseeon.  Foto: BBW

Von der Ausbildung bis zur Rente bei BMW Wagner

Seit über 50 Jahren ist BMW Wagner Partner und Unterstützer der Region und ist mit nun mehr als 60 Mitarbeitern auch weiterhin ein fester Bestandteil einzigartiger Erfolgsgeschichten. Es wird viel zu selten erwähnt, was heutzutage zur Besonderheit geworden ist: ein Dienstjubiläum!

Mit einem lachenden und weinenden Auge zugleich verabschieden wir unseren Mitarbeiter, Kollegen und Freund Herrn Reinhard Friedrich in den wohlverdienten Ruhestand. Am 3. September 1979 fing das Abenteuer im Hause Wagner an. Nach einer erfolgreichen Ausbildung und einem kurzen Boxenstopp als Kfz-Mechatroniker bahnte sich für Herrn Friedrich 1984 seine Laufbahn als Lagerist an, bis er 2014 seine Position als Teileverkaufsleiter einnahm. Nicht nur Kollegen, sondern auch Auszubildende lernte er ein und unterstütze in allen Belangen. Vor allem glänzte er hierdurch auch durch eine starke Zusammenarbeit mit BMW. Nicht nur das Team schätzte seinen unermüdlichen Einsatz, auch unsere Kunden konnten sich immer voll und ganz auf seine Expertise verlassen. So war er stets ein wichtiger Ansprechpartner und Berater – und genoss unser vollstes Vertrauen. Wir bedanken uns für insgesamt 42,5 Jahre Betriebszugehörigkeit. Sein Engagement und liebevoller Umgang mit unseren Kunden wird uns fehlen. Wir wünschen ihm für seinen anstehenden Renteneintritt alles Gute und nach wie vor jede Menge Freude am Fahren!

 

Imhoff Bestattungen

Grüß Gott! Mit diesen Worten werden Sie jederzeit von Angela Imhoff, Annabelle Imhoff und Ihrem gesamten Team freundlich in Empfang genommen – ob am Telefon oder persönlich. Aber dabei bleibt es natürlich nicht. Die beiden Bestatterinnen sind für die Trauernden da, um sie in den schweren Stunden zu unterstützen, zu begleiten und mit äußerstem Feingefühl zu begegnen und ihnen voll und ganz zur Seite zu stehen – zum einen natürlich mit der beruflichen Kompetenz, zum anderen aber auch als Mensch. Sie sorgen dafür, dass Sie sich auf besondere und erinnerungswürdige Weise verabschieden können und versuchen dabei, alle individuellen Wünsche zu erfüllen, denn es geht um viel mehr als nur ein Begräbnis. Imhoff Bestattungen kümmert sich um die Details, damit Sie Zeit für den Abschied haben!

 

40 Jahre Nachbarschaftshilfe Kirchseeon (NHK) – Wir nehmen uns Zeit für Sie

Die NHK kann heuer auf ein 40jähriges erfolgreiches Wirken zurückblicken. „Das Ziel unserer Arbeit ist, dass jede Bürgerin und jeder Bürger der Gemeinde Kirchseeon das Leben solange wie möglich selbstbestimmt in der eigenen Wohnung verbringen kann.“ sagt Michael Hammer, der Erste Vorsitzende des Vorstands der NHK. Daher bietet die NHK neben der häuslichen Pflege auch tägliches Essen auf Rädern sowie Haushaltshilfen an. Bedürftige Bürger können sich bei der Kirchseeoner Tafel, dem „Schlaraffenland“, welches ebenfalls von der NHK betrieben wird, mit Lebensmitteln eindecken. Vor allem neu hinzugezogene Familien schätzen das Angebot des Kinderparks der NHK. 

Seit mehr als 25 Jahren werden hier ohne Anmeldung montags, mittwochs und freitags kleine Kinder vom Lauflern- bis zum Kindergartenalter liebevoll betreut. „Wenn Sie Hilfe brauchen, scheuen Sie sich nicht, uns unter der Nummer 08091/4050 anzurufen“, sagt Hammer, „Sie finden uns und unser Angebot auch im Internet unter www.nhk-kirchseeon.bayern “. Aber auch der NHK brauche die Bürgerinnen und Bürger, als Mitglieder und Unterstützer des Vereins, so Hammer weiter, „damit wir diese Aufgaben auch künftig leisten können. Daher unsere Bitte: Werden Sie Mitglied und tragen mit Ihrem Beitrag oder Ihrer Spende zur sozialen Arbeit in Kirchseeon bei.“

Ländliche Idylle in Riedering. Foto: Renate Schmidt

Von Kinderbetreuung bis Notrufdienste –
Die Johanniter

Von Betreuungsangebote für Einjährige bis hin zu Notrufdiensten für Senioren, die Dienste der Johanniter in Kirchseeon sind vielfältig. Im Haus für Kinder mit Kinderkrippen- und Kindergartengruppen betreut und fördert das Team den Nachwuchs – und bietet mit einem freiwilligen sozialen Jahr (FSJ) und Optiprax-Praktikumsstellen eine Orientierung und einen Einstieg ins Berufsleben. Mit Erste-Hilfe-Kursen wenden sich die Johanniter an ein breites Publikum, und mit den Fahrdiensten unterstützen sie Menschen, die etwa im Rollstuhl oder liegend ans Ziel gebracht werden wollen. Und wer seine Sicherheit in den eigenen vier Wänden verbessern will, greift zu Notrufdiensten wie dem Hausnotruf.

Alle Infos auch unter www.johanniter.de/kirchseeon oder unter Telefon 08091/5378335.

 

Brauerei Wildbräu: 962 Freibier-Hoibe zum Gründungsfest

Die Brauerei Wildbräu in Grafing ist bekannt dafür, dass sie oft unkonventionelle Wege beschreitet und damit bei Bierfans und jungen Leuten punktet. Und so darf man sich auch am 23. April, dem Tag des Bieres, auf einige Überraschungen gefasst machen. Der Vorläufer des heutigen Wildbräus lässt sich bereits urkundlich bis ins Jahr 1060 zurückverfolgen. Damit handelt es sich zweifelsfrei um die drittälteste Brauerei Bayerns, was auch dem Bayerischen Brauerbund Respekt abgenötigt hat. Diese 962 Jahre möchte der junge Bräu Gregor Max Schlederer am Tag des Bieres mit allen Biergenießern und Hopfenfreunden teilen: Anlässlich des Wildbräu-Gründungsfestes mit Einweihung eines neuen Brunnens auf dem Betriebsgelände werden zum Jubiläum nicht weniger als 962 Freihalbe ausgeschenkt. Natürlich im zünftigen Wildbräu-Glas. Ab 12 Uhr wird Bürgermeister Christian Bauer verkünden: „Bier Marsch“. Passend zum Freibier-Brunnen wird ein Tätowierer Tattoos mit dem Wappentier der Brauerei und der Stadt stechen: dem Bären. Die Metzgerei Kainz, der Festwirt des diesjährigen Volksfestes am 20. Mai, sorgt für die Verpflegung. Dazu spielt die Nosnbärblos’n auf.  Ebenso gibt es unterhaltsame und witzige Brauereiführungen. Bräu Gregor Schlederer freut sich darauf, zusammen mit den Besuchern beim Wildbräu-Gründungsfest am Tag des Bieres ein Stück „wilde und urbayerische Lebensart“ feiern zu können.

 

Grundei Reifenservice

Die Gebrüder Grundei garantieren Ihnen hervorragende Qualität mit neuester Technologie und freundlicher Kundenberatung. Für Sie als Autofahrer ist so sichergestellt, dass Sie vom ersten Moment an die beste Beratung erhalten. Egal ob Pkw, Motorrad, Transporter, Leicht-Lkw oder Lkw, Sie bekommen die richtigen Reifen und die RFT Sicherheitsreifen. In der geräumigen Ausstellung können Sie zudem eine große Auswahl an Felgen vor dem Kauf in Augenschein nehmen. Der Fachbetrieb an der B 304 führt für Sie die Spitzenprodukte aller Markenfabrikate zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.
Telefon 08091/56 80 84, www.reifen-grundei.de

 

Hotel Bildungsblick

Das 3-Sterne-Hotel Bildungsblick im Berufsförderungswerk (BFW) München in Kirchseeon bietet besten Standard für Geschäftsreisende, internationale Messegäste und Kurzurlauber. Das Hotel verfügt über 61 modern eingerichtete und voll klimatisierte Einzel- und Doppelzimmer.

Mit seiner Lage in der 8. und 9. Etage des BFW bietet das Hotel Bildungsblick eine grandiose Aussicht. Nur ein kurzer Fußweg zur S-Bahnstation Kirchseeon verbindet das Hotel mit der Landeshauptstadt München. Der Veranstaltungsbereich des Hauses umfasst Tagungsräume für bis zu 50 Personen und als Glanzlicht ein Auditorium mit einer Kapazität von 186 Personen. Mit der Ausbildung von Hotelkaufleuten bereichert das Hotel Bildungsblick das umfangreiche Angebot des Berufsförderungswerkes.

Hotel Bildungsblick, Moosacher Str. 31, 85614 Kirchseeon, Telefon 08091/514900, E-Mail: rezeption@bfw-muenchen.dewww.bildungsblick.de

Berufsbildungswerk St. Zeno

Oberhalb der B 304 am Ortseingang von Ebersberg kommend, befindet sich das Berufsbildungswerk (BBW) der Stiftung St. Zeno Kirchseeon.

Seit über 40 Jahren können hier junge Menschen mit besonderem Förderbedarf ihre Berufseignung finden und auch ihre Berufsausbildung mit einem Gesellenbrief der dualen Ausbildung abschließen. Aber nicht nur der Abschluss ist für jeden Einzelnen Absolventen wichtig, zentral ist dann natürlich auch der Wechsel in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. Auch hier war das Berufsbildungswerk, gemeinsam mit der Agentur für Arbeit immer ein guter Partner an der Seite der jungen Menschen. Inzwischen ist aus dem BBW mit Ausbildungswerkstätten und Berufsschule mit begleitendem Dienst und Wohnen ein Campus mit Einrichtungen in Trägerschaft der Stiftung St. Zeno Kirchseeon entstanden. So wurde zum Beispiel im Jahre 2016 das Kinderhaus Glockenturm auf dem Gelände eröffnet und bietet nunmehr zwei Krippen- und eine Kindergartengruppe an und auch die Therapeutische Wohngemeinschaft für Menschen im Alter von 21 Jahren ist hier angesiedelt. Nicht zuletzt findet auch die Berufsorientierung für die Förder- und Mittelschulen im Landkreis Ebersberg und darüber hinaus schon seit über mehr als zehn Jahren statt. „Das Berufsbildungswerk Kirchseeon entwickelt sich also mit den Anforderungen der Zeit weiter zu einem vielfältigen Bildungsort“, sagt Bernd Zimmer, Geschäftsführer der Stiftung St. Zeno in Kirchseeon.