Anzeigen-Spezial
Eine Möglichkeit in Gold zu investieren

Was fasziniert uns
so an Gold?

Hätten Sie gedacht, dass der Besitz von Gold tatsächlich zufrieden macht? Und das sogar langfristig? Kein Wunder also, dass sich Gold wie ein roter Faden durch die Geschichte der Menschheit zieht. Schon die altägyptischen Pharaonen ließen sich damit beerdigen, mittelalterliche Adelige und Kleriker schmückten ihre Residenzen mit dem glänzenden Edelmetall und die spanischen Conquistadores überquerten den Atlantik, um mehr von dem kostbaren Rohstoff für ihren König zu finden. Heute assoziieren die meisten von uns mit Gold Sicherheit in Krisenzeiten oder eben auch den Ring, den man der Liebsten an den Finger steckt. Ob als massiver Barren oder als Zertifikat auf Gold – das begehrte Edelmetall hat viele Facetten. Lassen Sie sich überraschen und nehmen Sie an unserem Gold-Quiz teil. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei!
Die Gold-Zertifikate der Deutschen Bank

Die Deutschen lieben Investments in Gold. Das Edelmetall gilt als krisensicher. Viele Käufer schätzen es, mit Gold etwas Handfestes zu besitzen – beispielsweise im Gegensatz zu Wertpapieren.

Doch physisch Gold zu kaufen ist oft besonders aufwendig. Gold ist teuer – weit über 1.000 Dollar je Feinunze. Es muss gelagert werden und auch die Lieferung kostet oft Geld. Da sind Goldzertifikate eine interessante Alternative, zum Beispiel das Gold Open End Partizipationszertifikat (WKN: 722373) oder das Gold X-pert Zertifikat Quanto (WKN: DB0SEX). Diese Zertifikate sind im Prinzip eine Schuldverschreibung gegenüber der ausgebenden Bank. Die Anleger besitzen also keine Münzen oder Barren.

Der Wert dieser Zertifikate entwickelt sich parallel zum Goldpreis. Steigt der Preis des Edelmetalls, werden auch die Zertifikate wertvoller. Sinkt dagegen der Goldpreis, verlieren auch die Zertifikate an Wert. Das Quanto-Zertifikat ist zusätzlich währungsabgesichert. Die sogenannte Quantogebühr wird dazu genutzt, einen möglichen Wertverlust des US-Dollars auszugleichen. Das ist relevant, da ein steigender Goldpreis oft mit einem sinkenden Dollarpreis einhergeht. So ist dann die Feinunze zwar mehr US-Dollar wert, diese Dollar an sich sind aber nicht mehr so viel Euro wert wie zuvor.

Anleger können die Zertifikate, ähnlich wie eine Aktie, kaufen und im Idealfall später mit Gewinn wieder veräußern. Zum Kauf brauchen Anleger ein Wertpapierdepot bei einer Bank oder von einem Online-Broker. Dort können sie die Zertifikate an der Börse kaufen und später auch wiederverkaufen.