Anzeige

Bad Staffelstein

Wellness-Oase am Obermain

Wellness-Oase am Obermain

Foto: Obermain Therme

Die fränkische Wohlfühl-Oase Bad Staffelstein am Obermain vereint alles, was man für einen gelungenen Urlaub braucht: eine vielfach preisgekrönte Therme mit Bayerns wärmster und stärkster Thermalsole, ein Gastronomieangebot mit fränkischem Flair, eine historische Altstadt mit viel Geschichte und Sehenswürdigkeiten von Weltrang.

Wer den Alltag hinter sich lassen möchte und Erholung und Entspannung sucht wird hier fündig. Zahlreiche Wellness-Angebote und eine große Bandbreite an unterschiedlichen Unterkünften laden zum Auftanken ein. Ob ein Kurztrip am Wochenende oder ein längerer Aufenthalt, die Möglichkeiten in Bad Staffelstein sind vielfältig.

Bad Staffelstein

Foto: Obermain Therme

Bad Staffelstein

Foto: Obermain Therme

Die Obermain Therme mit Bayerns wärmster und stärkster Thermalsole

Am Obermain, wo vor Jahrmillionen ein tropisches Urmeer die Landschaft bedeckte, erstrecken sich heute grüne Täler und Hügel. Doch das Meer ist noch da! Mit einer Mineralisierung von 12 Prozent und einer Temperatur von 52 Grad sprudelt es aus 1.600 Metern Tiefe aus der Erde. Die Summe an gelösten Mineralstoffen übertrifft die Mindestwerte für anerkanntes Heilwasser fast um das Hundertfache - die damit verbundene Wirkkraft von Salz und Sole auf den Menschen ist enorm. Mit 3000 Quadratmetern Wasserfläche und 25 Innen- und Außenbecken bietet die Obermain Therme grenzenloses Wellnessvergnügen und sorgt für wohltuende Badeerlebnisse. Ausgefallene Wellnessangebote – zum Beispiel mit der kostbaren Bad Staffelsteiner Ursole – runden das Verwöhnprogramm ab.

Bad Staffelstein

Foto: Obermain Therme

Die Kraft der Sole als Gesundheitselixier

Laut medizinisch-balneologischen Gutachten sorgt das warme Heilwasser für Heilung und Linderung besonders bei degenerativen Skelett-, Knochen- und Muskelerkrankungen. Die enorme Kraft der Sole wirkt zudem mildernd bei Atemwegsbeschwerden wie beispielsweise chronischer Bronchitis oder Asthma. Auch eine ausgleichende Wirkung auf das vegetative Nervensystem und eine Förderung der Hautgesundheit wird der Sole nachgesagt. Ein Bad im Heilwasser stärkt außerdem das Immunsystem und bringt den Kreislauf in Schwung.

Die Traditionelle Physikalische Therapie

Das Therapieangebot der Obermain Therme besteht aus traditionellen heilungsfördernden Behandlungen, die Gesundheit und Wohlbefinden besonders effektiv fördern. Die große Bandbreite der klassischen Anwendungen reicht von Bewegungstherapie im Wasser, Krankengymnastik & Krankengymnastik-ZNS, Lymphdrainage, Manuelle Therapie und Medizinischen Bädern über Massagen und Spezial-Anwendungen wie Taping- oder Dorn- und Breuss-Methode bis hin zur Thermo-, Elektro-, Inhalations- oder Wärme-Therapie, bei der ausschließlich Naturfango aus mikrofein gemahlenem Vulkangestein zum Einsatz kommt.

Bad Staffelstein

Foto: Obermain Therme

Bad Staffelstein

Foto: Obermain Therme

„Einfach mal treiben lassen“ im ThermenMeer

Das ThermenMeer bietet viel Platz zum Schweben und schwerelosen Schwimmen im 28 bis 36 Grad warmen Wasser. Zahlreiche Whirlpools, Ruhebereiche oder das Dampfbad mit Effektbeleuchtung laden zum Entspannen ein. In der Sole-Inhalation oder im Soleum, einem außergewöhnlichen Ruheraum mit einem Gradierwerk aus Schwarzdornreisig kann Kraft getankt werden und gleichzeitig die Gesundheit gefördert werden. Das AktivProgramm vereint täglich kostenlose Fitness- und Wellness-Angebote.

Bad Staffelstein

Foto: Obermain Therme

„Premium-Schwitzen“ im SaunaLand

Eine besondere Attraktion ist das „SaunaLand“, das vom Deutschen Saunabund mehrfach mit fünf Sternen – der höchsten Qualitätsstufe – ausgezeichnet wurde. Auf 15.000 Quadratmetern Fläche kann man in luxuriösen Ruhe- und Loungebereiche entspannen oder im 1000 qm großen Naturbadesee schwimmen. Im VitaRestaurant mit Freiterrasse oder in der SaunaBar mit integrierter PoolBar kann man sich von kulinarischen Köstlichkeiten und außergewöhnlichen Cocktails verwöhnen lassen.

Bad Staffelstein

Foto: Obermain Therme

Bad Staffelstein

Foto: Obermain Therme

Bad Staffelstein

Foto: Obermain Therme

Tief durchatmen im Kurpark

Nach dem Thermenbesuch lohnt sich noch ein Spaziergang im Kurpark von Bad Staffelstein. Ein kleiner See mit Seebühne, Laubengang und zwei imposante Gradierwerke sind ideal zum „Durchschnaufen“. Die Gradierwerke vernebeln die Bad Staffelsteiner Sole zu feinen, heilsamen Soletröpfchen, welche eine Wohltat für Lunge und Atemwege sind. Im Sommer ermöglichen Konzerte und Aufführungen auf der idyllischen Seebühne und im kleinen Brückentheater unbeschwerten Kulturgenuss mitten im Grünen.

Bad Staffelstein

Foto: Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein

Das Bad Staffelsteiner „Dreigestirn“

Mitten im „Gottesgarten am Obermain“ liegt Bad Staffelstein. Auf der einen Seite erhebt sich das prunkvolle, von den Brüdern Dientzenhofer erbaute Kloster Banz auf einem Bergsporn, auf der anderen Seite die strahlend barocke Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen, das berühmte Meisterwerk Balthasar Neumanns. Zwischen den beiden beeindruckenden Bauwerken fließt die Lebensader Main, und über allem erhebt sich der markante Staffelberg, auf dem sich einst ein keltisches Oppidum befand. Radler und Wanderer genießen auf bestens ausgeschilderten Wegen – darunter dem als Qualitätsradweg ausgezeichneten Mainradweg – in vollen Zügen die sanft-hügelige Landschaft des Oberen Maintals und erleben immer wieder die überwältigende Aussicht auf das Bad Staffelsteiner „Dreigestirn“.

Bad Staffelstein

Foto: Franken Tourismus/A. Hub

Bad Staffelstein

Foto: Franken Tourismus/A. Hub

Bad Staffelstein

Foto: Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein

Fränkische Genussvielfalt

Selbst in Franken, dem Landstrich mit der größten Brauereidichte Europas, ist es außergewöhnlich: Nicht weniger als elf (!) Brauereien im Stadtgebiet von Bad Staffelstein im Oberen Maintal wetteifern um die Gunst der Bierfreunde. Die zumeist kleinen Hausbrauereien produzieren ihr Bier lediglich für den Ausschank in ihren eigenen Gaststätten und Biergärten – und das in einer Qualität und unübertrefflichen Geschmacksvielfalt, wie dies nur handwerkliche Arbeit und Liebe zum Genuss zustande bringen. Das Bier genießen die Gäste in urigen Gaststuben und Biergärten – am liebsten bei fränkischen Gerichten und deftigen Brotzeiten.

Bad Staffelstein

Foto: Franken Tourismus/A. Hub

Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein

Bahnhofstraße 1

96231 Bad Staffelstein

Telefon: 0 95 73/3 31 20

E-Mail: tourismus@bad-staffelstein.de Homepage: www.bad-staffelstein.de

Bad Staffelstein auf Facebook und Instagram

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.